✆ +49 176 55 55 97 67 · info@monochordia.de

Der Klang

Schwingendes Holz klingt

Holz und Klang verbinden sich in ihrer Wirkung
Durch pneumatische Vorgänge im Instrument, verbunden mit der Übertragung der Saitenschwingung auf die Klangdecken, trägt die Luft uns den hörbaren Klang zu.
Es entsteht ein Oberton-Klangteppich, der vom Organismus als sehr wohltuend und entspannend empfunden wird. Gleichzeitig wirkt die Vibration der Saiten und des Holzes auf tausende Vibrationsrezeptoren unserer Haut. In Kombination mit der Wirkung der Hölzer wird ursprüngliche Harmonie spürbar und gibt dem Organismus heilsame Impulse.
Wenn der Klang aus einer inneren Stille heraus gespielt oder gesungen wird, so haben wir die stärkste Wirkung aller Komponenten.
Monochordmusik mit Gesang von mir mit weiteren Musikern: Jan Dosch und Stefan Rues, auf der CD Goldpunkt. Zu bestellen für 20 € hier unten: